Kundenspezifisches Modul für BOS-Gehäuse

Problemstellung des Kunden:

Unser Kunde nutzt für seine Applikation ein Gehäuse aus der ECO-Line-Serie von Fa. BOPLA. Um in diesem Gehäuse ein Display unterzubringen, war es notwendig die seitlichen Strukturen des Gehäuses zu nutzen.

Lösung der Problemstellung:

Das kundenspezifische LCD-Modul, welches durch IbS Sperling konstruiert wurde kann in die seitlichen Schlitze des vom Kunden verwendeten Gehäuses eingeschoben werden. Dabei ergibt die Höhe des Frontrahmens einen bündigen Abschluss zum Gehäuse. Der seitlichen RJ45-Steckverbinder stellt den seriellen Anschluss des Moduls dar. Gleichzeitig bietet das Modul ohne Sonderbestückung das übliche parallele Interface eines Character-LCD-Moduls. Ebenfalls vorhanden ist die Programmierschnittstelle zur freien Programmierung des PIC16F628.

Vorteile für den Kunden:

Lieferung einer vollständig geprüften Komplettbaugruppe, zur einfachen Realisierung der Kundenapplikation.